Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

...Jahren diskutieren Wissenschaftler über die Einführung der Epoche „Anthropozän“.

Gemäß dem niederländischen Chemiker und Atmosphärenforscher Paul Crutzen soll dieser Begriff eine neue geochronologische Epoche bezeichnen, bei der der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist. Schon 1873 hatte der italienische Geologe Antonio Stoppani „Anthropozoikum“ als Bezeichnungen für ein neues Erdzeitalter vorgeschlagen. 2008 fand dieses Thema Eingang in die Diskussion der stratigraphischen Kommission der Geological Society of London. Im Mai 2019 beschloss die seit 2009 bestehende Arbeitsgruppe zum Anthropozän mit deutlicher Mehrheit bis 2021 einen ausgearbeiteten Entwurf für die Einführung des Anthropozäns bei der International Commission on Stratigraphy einzureichen, einschließlich eines definitiven geologischen Startpunkts für den Beginn der neuen Epoche.

In der Diskussion sind hier z.B. die in Eisbohrkernen messbare Zunahme des atmosphärischen CO2-Gehaltes ab dem 18. Jahrhundert oder der Bomb-Spike radioaktiver Isotope wie  beispielsweise 14C in den 1940er bis 1950er Jahren durch den Einsatz und Test von nuklearen Sprengköpfen. Die Einführung wird innerhalb der Geowissenschaften kontrovers diskutiert, da die dafür genutzte Grenze (z.B. der atmosphärische CO2-Gehalt oder der Bomb-Spike) meist weder global messbar (CO2) noch für alle Ewigkeit erhalten bleibt (radioaktiver Zerfall des Bomb-Spikes), was jedoch ein Grundprinzip eines Markers innerhalb der Stratigraphie ist. Es bleibt also spannend, welchen Ausgang diese kontroverse Diskussion nehmen wird.

BDG-Mentoring-Programm
TeaserA DieBA Web
Studentisches im BDG

b_firmen

Termine

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen Hier

Einverstanden

Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte des Besuchers einer Website abgelegt werden können. Sie ermöglichen es Ihnen persönliche Einstellungen auf der Website vorzunehmen. Cookies werden von CHIP Digital ferner dazu verwendet, um in anonymisierter oder pseudonymisierter Form die Nutzung der Websites, insbesondere der Online-Werbung zu analysieren, generelle Vorlieben eines Nutzers zu speichern und dem jeweiligen Nutzer anhand seiner Vorlieben spezielle, ihn interessierende Angebote und Services auf den Webseiten zu präsentieren. Diese Daten werden unter Umständen bei OnSite-Befragungen mit weiteren demographischen Daten (z.B. Alter und Geschlecht) angereichert. Hierauf werden Sie auch gesondert bei der OnSite-Befragung hingewiesen. Darüber hinaus werden z.B. anonyme Nutzerstatistiken erstellt und die Daten zu Marktforschungszwecken verwendet. Keinem der Anzeigenkunden werden jedoch Daten zur Verfügung gestellt, die einen Rückschluss auf eine bestimmte Person ermöglichen. Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich, jedoch sind dann nicht alle Funktionen nutzbar. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie >>Hier<<

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen