Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Der DERA-Rohstoffdialog zu den Aktivitäten und Chancen deutscher Unternehmen im Ausland am 5.Dezember 2017 bot neben den Ergebnissen der neuen BGR-Studie „Deutscher Auslandsbergbau“ sowie der DERA-Investoren- und Lieferantenhandbücher Südafrika (Teil III) und Australien ausführliche Einblicke und Informationen von vier Industrievertretern zu den Bedingungen auf den Auslandsmärkten.

Derzeit sind 70 deutsche Unternehmen im Auslandsbergbau aktiv. Sie fördern mehr als 40 verschiedene Rohstoffe aus über 1.600 Gewinnungsstellen in 68 Ländern auf sechs Kontinenten. Auf der Veranstaltung wurde auch die neu überarbeitete BGR-Studie „Deutscher Auslandsbergbau“ vorgestellt, die über die BGR-Internetseite (https://www.bgr.bund.de/DE/Themen/Min_rohstoffe/Projekte/Rohstoffverfuegbarkeit-laufend/deutscher_auslandsbergbau.html?nn=1542328) bestellt werden kann.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war der Erfahrungsaustausch mit Unternehmen, die bereits im Auslandsbergbau aktiv sind. In exzellenten Vorträgen schilderten sie ihre Erfahrungen im Geschäft vor Ort.

Chancen für ein Engagement im ausländischen Rohstoffsektor zeigten zudem die vorgestellten „Investor‘s- und Procurement Guides“ der DERA auf. Die bereits seit 2014 sehr erfolgreich veröffentlichten Studien zu Südafrika haben mit dem kürzlich vorgestellten Teil 3 ihren Abschluss gefunden. Die Ergebnisse der Arbeiten wurden in einem Vortrag zusammengefasst. Dieser gab einen umfassenden und wertvollen Einblick in die Liefer- und Investitionspotenziale von Schwermineralsanden, Seltenen Erden, Antimon, Flussspat, Chromit, Platingruppenelementen, Vanadium, Mangan und Zink im Hauptbergbauland Afrikas.

Neben Südafrika könnte sich auch Australien in den nächsten Jahren zu einem wichtigen Handelspartner für zahlreiche Rohstoffe und Zwischenprodukte für Schlüssel- und Zukunftstechnologien entwickeln. Derzeit ist Australien der weltweit wichtigste Lithiumproduzent, vor Chile und Argentinien.

In einer ebenfalls auf der Veranstaltung präsentierten Studie untersuchen die Experten der DERA die Potenziale von 29 Rohstoffen bzw. Rohstoffgruppen und stellten die Resultate im Hinblick auf eine nachhaltige Diversifizierung der Bezugsquellen für deutsche Unternehmen vor.

Das Programm der Veranstaltung und ein Teil der Vorträge können auf der Internetseite der DERA unter folgendem Link abgerufen werden:

https://www.deutsche-rohstoffagentur.de/DERA/DE/Aktuelles/rohstoffdialog_auslandsbergbau.html?nn=2361168

Die vorgestellten Studien zu Südafrika und Australien sind im Bereich Publikationen der DERA-Internetseite kostenlos abrufbar:

https://www.deutsche-rohstoffagentur.de/DERA/DE/Publikationen/publikationen_node.html

Quelle: BGR

BDG-Mentoring-Programm
TeaserA DieBA Web
Studentisches im BDG

b_firmen

Termine